Kreismeisterschaften 2018- und wir mitten drinnen

Auch in diesem Jahr konnten wir wieder eine Springmannschaft bei den Kreismeisterschaften des KRB Wiesbaden- Taunus stellen.

Neben Yvonne Beiler- Münch auf Cassita Cream und Klara Münch auf Rosemount Quince, zwei „Neuzugängen“ im Mannschaftsreiten, waren auch Isabell Heinrich auf Carcasonne und Kathrin Weimer auf Canuck vertreten, sowie Uta Weitzel als Mannschaftsführerin.

Als erste an den Start ging Klara, die eine souveräne Runde hinlegte und lediglich zwei Zeitfehler bekam in einer Zeit von 76,15 Sek., was der Mannschaft eine gute Grundlage gab!

Yvonne durfte ihr Glück als zweite Starterin probieren und den beiden gelangte eine saubere 0 Runde in einer Zeit von 58,53 Sek.

Langsam stieg der Druck, der ist beim Mannschaftsreiten nämlich recht groß- nicht weil die Reiter untereinander sich unter Druck setzten, sondern weil man weiß, dass man nicht nur für sich selber reitet, sondern für ein Team und jeder dazu beitragen möchte, dieses Team „vorne“ zu haben. Es ist ein positiver Druck und jeder weiß, dass keiner ein Problem damit hätte, wenn eine Stange fällt, man eine ruhige Runde reitet oder, oder, oder… aber dennoch will keiner derjenige sein, der die Punkte mit nach Hause bring. Fakt ist: uns geht es allen gleich in der Situation. Egal welche Klasse man reitet, wie gut die Saison war, was für ein Pferd man hat- es zählt für einen selber plötzlich nur diese Runde und das schweißt als Team zusammen, jede weiß, wie sich die Andere fühlt.

Dennoch gelang es auch Isabell, als dritte Starterin eine fehlerfreie Runde in 49,74 Sek. hinzulegen und auch die Schlussreiterin Kathrin konnte fehlerfrei bleiben in einer Zeit von 44,98 Sek.

Hieß für unsere Mannschaft eine Riesenfreude, den „Druck“ so gut gemeistert zu haben, tatsächlich blieben alle (!!!) ohne Springfehler, einfach ein fabelhaftes Ergebnis!

Am Ende war die Freude riesig, denn es reichte für einen 3. Platz in der gesamt Wertung und somit auch in der Kreismeisterschaft in einer Gesamtzeit von 0/ 153,25 Sek.!

Getoppt wurde dieses super Ergebnis noch durch den Fanclub, denn es waren zahlreiche Mitglieder aus dem Verein gekommen um unsere Starter anzufeuern und zu unterstützen- im Übrigen in allen Bereichen: vom Schritt führen, zum Festhalten, anfeuern & Sekt trinken!

Es hat allen einfach unglaublich viel Spaß gemacht & wir haben uns sehr gefreut, diesen Tag mit allen verbringen zu dürfen!

Wenn auch ihr nun Interesse bekommen habt am Mannschaftsreiten, dann traut euch und meldet euch bei unserer Sportwartin!

Kathrin Weimer auf Canuck, Uta Weitzel, Isabell Heinrich auf Caracasonne, Yvonne Beiler- Münch auf Cassita Cream, Klara Münch auf Rosemount Quince (v.l.)

Vielen Dank an Tanja Zapp (www.taz-pferdefotografie.de) für das schöne Bild!